Erstmals im Jahre 1927 wurden in Wuppertal Elefanten gehalten, damals noch Asiatische Elefanten. Die erste Afrikanische Elefantenkuh, „Bibi“, kam 1962 in den Zoo. Anfangs stand die Haltung der Tiere jedoch unter keinem guten Stern, dazu trugen wesentlich die schweren Defizite der Unterbringung bei. Aus diesem Grund entschloss man sich eine neue Anlage zu bauen, die 1995 dann eröffnet werden konnte. In diesem Gehege gibt es nun auch ein abgeteiltes Terrain für einen Elefantenbullen. Das große Elefantenhaus in dem alle Tiere untergebracht sind, zählt auch heute noch zu den moderneren Häusern in Deutschland.

Mit dem Bullen „Tusker“ wurde dann die erfolgreiche Zucht im Wuppertaler Zoo gestartet. Die Kuh „Punda“ brachte im Juni 2005 ihr erstes Kalb von ihm zur Welt (Bongi). Im Laufe der Jahre zeugte Tusker weitere 13 Kälber. Das letzte im Zoo geboren Kalb, „Kimana“, wurde durch künstliche Befruchtung gezeugt. Um frisches Blut in die Gruppe zu bringen, erfolgte am 28. Mai 2019 ein Austausch von Bulle „Tusker“ mit dem Bullen „Tooth“ aus dem Zoo Rhenen in den Niederlanden. Ab September 2019 durfte Tooth dann zu seiner neuen Gruppe und hat sich in der Zwischenzeit gut eingelebt.

Die Gruppe besteht aktuell aus folgenden Tieren:

Bulle „Tooth“ geb. 1992, Leitkuh „Sabie“ geb. 1992, Kuh „Sweni“ geb. 1993, Kuh „Tika“ geb. 2007. (Tika ist also eine Tochter von Tusker, deshalb auch die künstliche Besamung durch einen anderen Bullen!) Weiter sind hier „Jogi“ ein Jungbulle geb. 2014, die Kuh „Tuffi“ geb. 2016 und die drei Kälber „Gus“ geb. 2019 von Sabie, „Tsavo“ geb. März 2020 von Sweni und „Kimana“ geb. April 2020 von Tika.

Die drei Kälber sind natürlich aktuell das Highlight im Grünen Zoo und ein absoluter Publikumsmagnet. In den letzten Wochen wurden zahlreiche Videos auf der Homepage des Zoos bereit gestellt, so konnten die Zoobesucher weiter einen Blick in den Zoo werfen. Auf diesem Wege wurde auch die Geburt von Tika live ins Internet übertragen, eine Premiere!

Auf Grund zahlreicher Proteste von Tierschützern soll in Zukunft die Betreuung der Elefanten auf geschützten Kontakt umgestellt werden. Das wird sowohl Elefanten als auch Pflegern einiges abverlangen und man darf gespannt sein, wann und wie dieses Projekt endet.

Quellen:

- EleWiki/Wuppertaler Zoo

- Wuppertaler Zoo offizielle Bekanntgaben

Die Afrikanischen Elefanten

02.09.07—19.07.21

0
Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 1965, zeigt also entweder Rani oder Siwa
1
Ebenfall 1965, links die Afrikanische Elefantenkuh Bibi
2
Tika, geb. 07.2007 im Zoo
Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 1965, zeigt also entweder Rani oder Siwa
Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 1965, zeigt also entweder Rani oder Siwa
Ebenfall 1965, links die Afrikanische Elefantenkuh Bibi
Ebenfall 1965, links die Afrikanische Elefantenkuh Bibi
Tika, geb. 07.2007 im Zoo
Tika, geb. 07.2007 im Zoo
Vorne rechts
Vorne rechts "Sabie" die Leitkuh, geb. 1992
Tiere im Zoo
Zuneigung
Zuneigung
Tusker sorgt für Nachkommen
Tusker sorgt für Nachkommen
Früh übt sich ...
Früh übt sich ...
Elefantenkuh Swenie, geb 1993
Elefantenkuh Swenie, geb 1993
Tusker liebte das Ausbalancieren von Baumstämmen
Tusker liebte das Ausbalancieren von Baumstämmen
Sein Nachfolger Tooth, seit Mai 2019 im Zoo, geb. 1992
Sein Nachfolger Tooth, seit Mai 2019 im Zoo, geb. 1992
Elefantenauge
Elefantenauge
Jogi, inzwischen mit einem Teil der Herde in Rhenen in den Niederlanden
Jogi, inzwischen mit einem Teil der Herde in Rhenen in den Niederlanden
Gus, geb. April 2019
Gus, geb. April 2019
Gus wird von der Familie beschützt
Gus wird von der Familie beschützt
Größenvergleich
Größenvergleich
Bald bin ich ein großer Elefantenbulle!
Bald bin ich ein großer Elefantenbulle!
Gus ist schon alleine auf Entdeckungstour
Gus ist schon alleine auf Entdeckungstour
Gus und Tuffi, geb.März 2016 Hier balgt sich Gus mit Tuffi, die im März 2016 im Zoo geboren wurde.
Gus und Tuffi, geb.März 2016
Hier balgt sich Gus mit Tuffi, die im März 2016 im Zoo geboren wurde.
Sweni und Tsavo, geb. 06.03.2020 Tsavo hat Durst
Sweni und Tsavo, geb. 06.03.2020
Tsavo hat Durst
Garnicht so einfach zu bedienen, die Tankstelle
Garnicht so einfach zu bedienen, die Tankstelle