Blässhühner sind die Wasservögel mit dem größten Vorkommen in Europa. Sie leben von Gras, Pflanzentrieben, kleinen Insekten und Wassertieren. Aus diesem Grund trifft man sie häufig auch an größeren Teichen mit viel Schilf, Wiese und Flachwasserbereichen.

Anfang März finden die Paare zusammen und suchen sich ein passendes Brutrevier. Haben sie ein Revier gefunden, wird es vehement gegen andere Blässhühner verteidigt. Ihre Zehen sind mit Lapen verbunden, dadurch können sie mit hoher Geschwindigkei über das Wasser laufen und schlagen dabei heftig mit den Fügeln, um den Eindringling zu beeindrucken und zu verjagen!

Diese Bildfolge zeigt Aufnahmen einer erfolgreichen Brut!

Blässhühner

19.02—29.05.20

Der Nachwuchs ist da!
0
1
2
Ein Paar hat sich gebildet.
Ein Paar hat sich gebildet.
Alles beginnt mit der Kopulation Anfang April, recht unbequem für die Henne! Aprather Mühlenteich
Alles beginnt mit der Kopulation Anfang April, recht unbequem für die Henne!
Jetzt muss ein Nest gebaut werden. Aprather Mühlenteich
Jetzt muss ein Nest gebaut werden.
Jeder kleine Zweig hilft. Aprather Mühlenteich
Jeder kleine Zweig hilft.
Anfang Mai sind die Jungvögel geschlüpft. Aprather Mühlenteich
Anfang Mai sind die Jungvögel geschlüpft.
Aus der Ferne erinnern die Küken an Zwergtaucher. Aprather Mühlenteich
Aus der Ferne erinnern die Küken an Zwergtaucher.
Man muss schon genau hinsehen um sie in den Seerosen zu entdecken. Aprather Mühlenteich
Man muss schon genau hinsehen um sie in den Seerosen zu entdecken.
Die Eltern füttern die Jungtiere und haben sie immer im Blick. Aprather Mühlenteich
Die Eltern füttern die Jungtiere und haben sie immer im Blick.
Wenn morgens die Sonne aufgeht sind die dunklen Punkte kaum zu sehen. Aprather Mühlenteich
Wenn morgens die Sonne aufgeht sind die dunklen Punkte kaum zu sehen.
Die Eltern haben gut aufgepasst, Ende Mai sind immer noch alle 6 Küken wohlauf. Aprather Mühlenteich
Die Eltern haben gut aufgepasst, Ende Mai sind immer noch alle 6 Küken wohlauf.