Der oder die Eisvögel waren schon das ganze Jahr über sichtbar, allerdings immer nur als kobaltblauer, leuchtender Pfeil. Quer über den Teich und hinein in die Blätter der überhängenden Zweige seines Ansitzbaumes. Einfach zu schnell um zu reagieren und ein Foto zu machen.

Nun fallen die Blätter und die natürliche Tarnung geht dahin. Wenn man aber den Ansitzplatz nicht kennt, kann man den Vogel mit bloßem Auge nicht wahrnehmen. In den letzten sonnigen Tagen sah man immer wieder einen Eisvogel im Baum auf seinem Ansitzplatz und sein Gefieder in der Sonne leuchten. Hier habe ich dann mal alle beide zusammen ablichten können. Sogar den Beutefang eines Fischchens konnte ich in Teilen seines Ablaufes einfangen.

Leider ist keine größere Darstellung möglich, der Baum steht ca. 65m vom Beobachtungspunkt entfernt. Näher ran geht nicht, ein Schwimmversteck ist unmöglich. Da hilft also nur Teleobjektiv mit 2x Konverter, so kommt man auf ca. 800mm Brennweite. Das 600er Zoom mit 2x Konverter ergibt keine zufrieden stellende Auflösung. Selbst vom Stativ ist es nicht ganz einfach, die Sonne mit den leuchtenden Farben des Eisvogels macht es zusätzlich kompliziert. Für die ersten Aufnahmen bin ich ganz zufrieden, mal sehen ob in der Zukunft noch eine Optimierung möglich ist.

Ich habe mich am Wochenende an meine 7D mark II erinnert und das ein APS-C Sensor eine scheinbare Brennweitenverlängerung von 1,6x ergibt. Mit der Kombi EF 100-400mm plus 2x Konverter an der 7D habe ich es dann noch einmal versucht. Die daraus resultierende Brennweite von 1280mm ist sehr schwierig in den Fokus zu bringen, aber die Bilder zeigen, es geht. Natürlich nicht ohne intensive Nachbearbeitung!

Bei diesen letzten Aufnahmen sah ich immer wieder Bewegung unterhalb des Eisvogels. Genauer betrachtet entdeckte ich die Bruthöhle der Nutria und ihre 4 Jungtiere, die anscheinend ihre ersten Erkundungen im Umfeld der Höhle machten. Man muss sich die Aufnahme schon genau ansehen um sie zu erkennen.

Die Blätter fallen, der Eisvogel wird sichtbar!

09-23.11.20

0
Eisvogel
1
Auch ein schöner Rücken kann entzücken!
2
Hier die Seitenansicht
Eisvogel Aprather Mühlenteich
Eisvogel
Auch ein schöner Rücken kann entzücken!
Auch ein schöner Rücken kann entzücken!
Hier die Seitenansicht
Hier die Seitenansicht
Männlicher Eisvogel auf der Ansitzwarte
Männlicher Eisvogel auf der Ansitzwarte
Das Weibchen, zu erkennen an der rötlichen Schnabelunterseite
Das Weibchen, zu erkennen an der rötlichen Schnabelunterseite
Der Baum steht ca. 65m entfernt vom Beobachtungsstandort
Der Baum steht ca. 65m entfernt vom Beobachtungsstandort
Etwas näher herangezoomt.
Etwas näher herangezoomt.
Hat sich da etwas im Wasser bewegt?
Hat sich da etwas im Wasser bewegt?
Oben der Eisvogel, unten zwei Teichhühner
Oben der Eisvogel, unten zwei Teichhühner
Scheinbar haben die Teichhühner einen Fisch aufgescheucht!
Scheinbar haben die Teichhühner einen Fisch aufgescheucht!
Es gilt den richtigen Moment abzuwarten.
Es gilt den richtigen Moment abzuwarten.
Das Weibchen ist schneller, im Sturzflug geht es hinab.
Das Weibchen ist schneller, im Sturzflug geht es hinab.
Wieder auftauchen mit der Beute im Schnabel
Wieder auftauchen mit der Beute im Schnabel
Schnell wieder nach oben, im Wasser könnten Feinde lauern, z. Bsp. ein Hecht!
Schnell wieder nach oben, im Wasser könnten Feinde lauern, z. Bsp. ein Hecht!
Hier sieht man den Fisch quer im Schnabel glitzern
Hier sieht man den Fisch quer im Schnabel glitzern
Kräftige Flügelschläge treiben den Vogel nach oben
Kräftige Flügelschläge treiben den Vogel nach oben
Vom Partner der Kommentar:
Vom Partner der Kommentar: "Gut gemacht!"
In der Sonne kann man ganz gut auf den nächsten Fisch warten.
In der Sonne kann man ganz gut auf den nächsten Fisch warten.
Das Bild vorher zeigt unten rechts die Bruthöhle der insgesamt 4 jungen Nutria Aprather Mühlenteich
Das Bild vorher zeigt unten rechts die Bruthöhle der insgesamt 4 jungen Nutria
Die gute 7D mark II bringt nochmal eine Brennweitenverlängerung von 1,6x Aprather Mühlenteich
Die gute 7D mark II bringt nochmal eine Brennweitenverlängerung von 1,6x