Nutria oder auch Sumpfbiber

Die Nutria sind weder mit dem Biber, noch mit der Wasser- oder Bisamratte verwandt. Ursprünglich ist die Nutria in Südamerika zuhause. Die heute in fast ganz Deutschland lebenden Tiere stammen entweder aus Pelztierfarmen aus denen sie entkommen konnten oder wurden bewusst angesiedelt. Da sie sich von Schilf, Binsen und anderen Uferpflanzen ernähren, tragen sie dazu bei, dass sich diese Wasserpflanzen nicht zu sehr ausbreiten.

Nutria leben in Erdbauten im Uferbereich, sowohl paarweise, als auch in größeren Kolonien. Der Eingang zum Bau liegt immer oberhalb des Wasserspiegels. Ihre Nagezähne ähneln denen der Biber und sind orangebraun gefärbt, sie wachsen permanent nach.Weitere Kennzeichen sind ihre helle Schnauze mit langen Grannen und ihr rund geformter Schwanz. Die Fellfarbe variiert von dunkelbraun bis hin zu sehr hellen Färbungen. Tagsüber sind sie selten zu sehen, überwiegend sind sie dämmerungsaktiv.

Hier am Aprather Mühlenteich gibt es ein Pärchen und mittlerweile auch deren Nachkommenschaft. Auf einer leider etwas dunkel geratenen Aufnahme konnte ich 4-5 Jungtiere identifizieren, ein Wurf kann aber auch leicht doppelt so groß sein.

Ihre natürlichen Feinde sind der Fuchs, der Dachs und der Fischotter.

Kurze Story über einen Einwanderer aus Südamerika
0
Erwachsenes Nutria im Grössenvergleich mit einer Stockente
1
Hier sieht man schön den runden Schwanz
2
Hier sieht man noch einmal die Größenverhältnisse
Nutria Erwachsenes Nutria im Grössenvergleich mit einer Stockente
Erwachsenes Nutria im Grössenvergleich mit einer Stockente
Nutria Hier sieht man schön den runden Schwanz
Hier sieht man schön den runden Schwanz
Nutria Hier sieht man noch einmal die Größenverhältnisse
Hier sieht man noch einmal die Größenverhältnisse
Nutria Typische Ansicht beim Schwimmen
Typische Ansicht beim Schwimmen
Nutria Im Uferbereich auf der Suche nach leckeren Baumwurzeln
Im Uferbereich auf der Suche nach leckeren Baumwurzeln
Nutria Hier sieht man das Elternpaar
Hier sieht man das Elternpaar
Nutria Sie können sich riechen! !
Sie können sich riechen! !
Nutria Der Herbst kommt
Der Herbst kommt
Nutria Im November waren auf einmal die Jungtiere zu sehen (4 oder 5??)
Im November waren auf einmal die Jungtiere zu sehen (4 oder 5??)
Nutria Hier sieht man 3 Tiere
Hier sieht man 3 Tiere
Nutria Von vorn betrachtet erkennt man die orangen Nagezähne
Von vorn betrachtet erkennt man die orangen Nagezähne
Nutria Jungtier im Schilf beim Fressen
Jungtier im Schilf beim Fressen
Nutria Die Vorderpfoten zeigen starke Krallen an feingliedrigen Pfoten
Die Vorderpfoten zeigen starke Krallen an feingliedrigen Pfoten
Nutria Die Ohren trten deutlich aus dem dichten Fell hervor
Die Ohren trten deutlich aus dem dichten Fell hervor
Nutria Jungtier, Größe vergleichbar mit einem Karnickel
Jungtier, Größe vergleichbar mit einem Karnickel
Nutria Jungtier, Größe vergleichbar mit einem dicken Igel
Jungtier, Größe vergleichbar mit einem dicken Igel
Nutria Hier sieht man schön wie der Schilfstengel gehalten wird
Hier sieht man schön wie der Schilfstengel gehalten wird
Nutria Hier erkennt man gut die verschiedenen Färbungen des Fells
Hier erkennt man gut die verschiedenen Färbungen des Fells